Neben der Erdbestattung ist die Verbrennung (Kremierung) eines Verstorbenen die zweite Bestattungsart, die in unserem Kulturkreis Verwendung findet. Der Verstorbene wird hierbei mit dem Sarg in einem Krematorium verbrannt. Für die Verbrennung ist die schriftliche Willensbekundung des Verstorbenen oder die Bestimmung durch die Angehörigen notwendig. Bei der Antragstellung sind wir Ihnen gern behilflich. Die Feuerbestattung eröffnet umfangreiche Möglichkeiten für die Beisetzung der Asche eines Verstorbenen. Diese Vielfalt an Möglichkeiten ist mit einer der Gründe, warum viele Menschen heute eine Feuerbestattung wählen.

Urnenreihe
20 Jahre Laufzeit, Kann auf Wunsch 5 Jahre länger gepflegt werden
Urnengemeinschaftsgrab
20 Jahre Laufzeit. Keine Pflegeverpflichtung
anonym
20 Jahre Laufzeit.Grablage wird nicht bekannt- gegeben.
Urnenwahlgrab
25 Jahre (2 Stellen) oder 30 Jahre (4 Stellen) Laufzeit. Nutzungsfrist kann verlängert werden.
Friedpark
Wie Urnenwahlgräber jedoch keine Pflege möglich.
Urnenkulturgrab
Hauptfriedhof Abt. 20
Urnenkulturgrab
Harleshausen Abt. 12
Urnenkulturgrab
Wehlheiden Abt. 2
Urnenkulturgrab
Kirchditmold Abt. 2